Volleyball in Hannover
Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur

1. Damen - Saison 2018/19 (Oberliga) - Spielberichte

10 Heimspieltagsätze – Heimspiel gegen ASC 46 Göttingen (2:3) und SG Karlshöfen/Gnarrenburg (2:3) am 12.01.2019

Spiel gegen ASC 46 Göttingen (2:3 / 17:25 25:20 25:21 12:25 13:15)

Voller Motivation ging es für uns im neuen Jahr an die erste Partie gegen den ASC 46 Göttingen. Da es für uns im Hinrundenspiel nicht für einen Sieg gereicht hat, wollten wir den Göttinger Mädels in heimischer Kulisse zeigen, was wir eigentlich drauf haben. Mit vollbesetztem Kader und der Unterstützung durch Anja von den 3. Damen (Danke noch mal dafür) ging es für uns in den 1. Satz des Spieles.

Leider kamen wir nicht gut ins Spiel und mussten den Satz mit 17:25 an die Gäste abgeben.

Neue Kräfte wurden gesammelt und den 2. Satz begannen wir deutlich stärker und konnten uns einen kleinen Vorsprung aufbauen. Satz 2 ging dann mit 25:20 an uns. Auch Satz 3 haben wir dann geholt. Nun hieß es : konzentriert bleiben und 3 Punkte auf unser Konto einkassieren.

Leider kam es anders als wir gedacht haben. Mit einem deutlichen Satzergebnis in Satz 4 von 12:25 für die ASC´ler wollten wir das Spiel im Tie-Break für uns gewinnen.

Seit Anfang des fünften Satzes liefen wir den Punkten hinterher und konnten trotz einer Aufholjagd keine Sieg einfahren und beendeten den Satz mit 13:15 und somit auch das Spiel.

Spiel gegen Karlshöfen/Gnarrenburg (2:3 / 20:25 23:25 25:21 25:15 10:15)

Im zweiten Spiel dieses Tages trafen wir auf den SG Karshöfen/Gnarrenburg. Auch ein Gegner bei dem wir in der Hinrunde den kürzeren Hebel gezogen haben. 5 weitere Sätze, die uns bevorstanden.

Erster Satz: wir starteten stark und konnten einen kleinen Vorsprung von 14:9 Punkten aufbauen. Doch für erfahrenen Karshöfer Mädels spielten in den nächsten Punkten klug und konnten somit die verlorenen 5 Punkte schnell aufholen und den Punktestand ausgleichen. Bis zum Ende des Satzes gelang es uns nicht den Spieß zu wenden und wir haben ihn mit 20:25 verloren. Im zweiten Satz führten zunächst die Karshöfer mit 8:13 und wir konnten den Spielstand auf 14:14 ausgleichen, bis unserer Seits eine Auszeit folgte. Am Ende fehlten uns dann zwei Punkte um diesen Satz zu gewinnen. In Satz drei und vier bewiesen wir Willensstärke und konnten im dritten mit 25:21 und im vierten deutlich mit 25:15 in den Tie-Break starten. Bislang lagen uns 9 Sätze in den Knochen und ein Sieg wäre sehr wichtig für uns gewesen. Punkt für Punkt wurde erkämpft, doch am Ende reichte es auch dieses Mal nicht für den Sieg.

Wir lassen die Köpfte trotzdem nicht hängen und wissen, dass wir auch mit zwei Favoritenteams wie Göttingen und Karslhöfen auf Augenhöhe mitspielen können und ein Sieg möglich wäre.

Bis dahin trainieren wir hart und freuen uns auf das kommende Spiel am 26.01. gegen die jungen Mädels von Bremen 1860.

(Anastasia)

zurück

weitere Spielberichte

zurück