Volleyball in Hannover
Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur

1. Damen - Saison 2018/19 (Oberliga) - Spielberichte

Doppelte Portion Siegerpommes beim letzten Heimspieltag! – Heimspiel gegen BTS Neustadt (3:1) und MTV Salzgitter (3:2) am 16.02.2019

Bei unserem letzten Heimspieltag der Saison erwarteten wir die Mädels vom BTS Neustadt und die vom MTV Salzgitter. Als direkte Vorbereitung auf den langen Spieltag trafen wir uns schon vorher in der Halle zum gemeinsamen Frühstücken. Da unsere Gäste in der Tabelle fast unmittelbar unter uns standen, war uns besonders wichtig, dass das auch so bleibt. Außerdem sollte am Abend der Verbleib in der Oberliga endgültig gesichert sein.

Spiel gegen BTS Neustadt (3:1 / 28:30 25:14 25:15 25:17)

Das erste Spiel war gegen die Damen aus Neustadt.

Zu Beginn merkte man beiden Teams eine anfängliche Nervosität an, die sich bei uns insbesondere auf die Annahme auswirkte. Punkt für Punkt ging es hin und her und obwohl wir meist die Nase vorn hatten, fehlte der letzte Biss und so entschieden die BTS Damen den Satz bei einem Stand von 28:30 für sich.

Der zweite Satz sah dagegen schon ganz anders aus. Immer wieder waren wir den Gegnerinnen einige Punkte voraus. Um den Vorsprung nicht wieder zu verlieren, wurde um jeden Punkt gekämpft und gekratzt was das Zeug hält. Das Ergebnis war ein Satzgewinn mit 25 zu 14 Punkten.

Im dritten Satz kam wieder die anfängliche Unsicherheit und wir lagen mit 1 zu 6 zurück. Nachdem wir uns allerdings wieder gefangen hatten, gelang es Jana Gümmer mit einer Aufschlagserie einen Vorsprung von 17 zu 8 auszuarbeiten. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her und auch dieser Satz ging mit 25:15 an uns.

Jetzt ging es daran den Sack zu zu machen. Mit besonders starken Aufschlägen von Birte Große stand es sehr schnell bereits 9 zu 2 für uns Gflerinnen. Danach wurde zwar von beiden Teams jeder Punkt heiß umkämpft, aber den Neustädterinnen gelang es nicht den Rückstand wieder aufzuholen. Somit ging auch der vierte Satz mit 25:17 an uns und wir konnten die ersten 3 Punkte des Tages unserem Konto gutschreiben.

Spiel gegen MTV Salzgitter (3:2 / 24:26 16:25 25:21 25:17 15:9)

Nach einer kurzen Pause ging es dann in das Spiel gegen die Mädels vom MTV Salzgitter. Bereits durch das Hinspiel hatten wir gewusst, dass in diesem Spiel besonders unsere Ausdauer und Schnelligkeit gefragt sein würde, da besonders viele unberechenbare Bälle zu erwarten waren.

Auch dieses Spiel begann mit einem stark umkämpften ersten Satz. Trotz eines ständigen hin und hers der Punkte zogen wir letztendlich den Kürzeren und gaben den Satz mit 26:24 an die Damen vom MTV ab. Obwohl Libera Lisa Mu eine besonders gute Annahme und Abwehrleistung zeigte, konnten auch im darauffolgenden Satz die Bälle nicht vernünftig tot gemacht werden, was letztendlich zu einem Satzverlust mit dem Ergebnis von 16:25 führte.

Trotz eines Rückstandes von 2 Sätzen waren wir noch lange nicht bereit aufzugeben! Während wir besonders motiviert jedem Ball hinterher gehechtet und gesprungen sind, wurden unsere Gegnerinnen sichtlich müder. Das nutzten wir aus und brachten sie mit gut platzierten Lobs und harten, gezielten Schlägen in Bedrängnis. Somit ging der Satz mit 25:21 an uns. Auch im vierten Satz gaben wir nicht nach und umkämpften jeden Punkt. Außerdem gelang es Jana Gümmer ein zweites Mal mit einer starken Aufschlagserie uns einen Vorsprung zu verschaffen. Auch dieser Satz ging an uns bei einem Stand von 25:17.

Mit bereits 8 Sätzen in den Knochen wurden die letzten Reserven für den 5. Satz ausgepackt. Hochmotiviert und bereit zu kämpfen starteten wir in den letzten Heimsatz der Saison. Ärgerlicherweise verletzte sich unsere extrem angriffsstarke Mittelblockerin Sarah Pitters bereits beim Stand von 1:1. Anastasia Iskam kam herein und jetzt ging es zusätzlich darum diesen Satz für Sarah zu gewinnen. Durch eine unvergleichliche Abwehrleistung zeigte sich unser starker Wille dieses Spiel für uns zu entscheiden. Außerdem gelang es unserer Birte mit ihren Aufschlägen wieder einmal einen großen Vorsprung, bis auf einen Stand von 12 zu 3, auszubauen.

Jetzt ging es darum nicht mehr einzubrechen und trotz einiger Unsicherheiten gewannen wir den Satz letztendlich mit 15 zu 9.

Somit belohnten wir uns selbst in unserem letzten Heimspiel als Siegerkartoffeln und mit einem leckeren Sekt unter der Dusche. Auch unseren Erhalt in der Oberliga haben wir uns hiermit gesichert.

Ein großes Dankeschön an alle, die uns an diesem Tag und auch über die komplette Saison tatkräftig und lautstark unterstützt haben. Am 16. März geht´s dann vorerst das letzte mal aufs Feld: gegen die Damen vom SV Nienhagen. Bis dahin trainieren wir weiterhin frei nach dem Motto: Wenn die Kartoffel nicht wär, blieb die Pommesbude leer! KARTOFFEL – POMMES!

Eure 1. Damen

(Tina)

zurück

weitere Spielberichte

zurück