Volleyball in Hannover
Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo partner & partner architektur

Jugend - Berichte

Nordwestdeutsche Meisterschaften 2022 - U15 weiblich in Bad Laer (14./15.05.2022)

Weibliche U15 der GfL Nordwestdeutscher Meister

Nordwestdeutsche Meisterschaften 2022 - U15 weiblich
v.l.n.r.: Elli, Marlene, Anna-Lena, Meret, Sara und Sofiia

Mit dem Ziel, einen guten Mittelplatz zu belegen, reiste die weibliche U15 der GfL Hannover zu den Nordwestdeutschen Meisterschaften nach Bad Laer. Aber es kam alles ganz anders. Schon im ersten Vorrundenspiel gegen den vermeintlichen Favoriten der Gruppe, TV Eiche Horn Bremen, zeigten die Mädchen was in Ihnen steckt und gingen mit einem glatten 2:0 als Sieger vom Platz. Auch das 2. Gruppenspiel gegen den TSV Salzgitter wurde 2:0 gewonnen, so dass sie als Gruppenerster in die Zwischenrunde einzogen.

Hier war Blau-Weiß Lohne der erste Gegner, der seine Vorrundengruppe ebenfalls klar gewonnen hatte. Im ersten Satz spielten unsere Mädchen zwar gut mit, mussten ihn aber letztendlich mit 17:25 abgeben. War der Traum vom Treppchen ausgeträumt? Nicht mit dieser Mannschaft! Sie kämpfte, gab keinen Ball verloren, setze Blau-Weiß Lohne mir guten Aufgaben und gezielten Angriffen unter Druck und führte plötzlich mit über 10 Punkten, so dass der 2. Satz deutlich mit 25:12 gewonnen wurde. An diese Leistung knüpften sie im 3. Satz nahtlos an und gewannen damit das Spiel 2:1. Danach wurde der erste Tag der Meisterschaft mit einem kostenlosen Besuch der Schwimmbads (eine tolle Idee des Ausrichters SV Bad Laer) und einem gemeinsamen Besuch beim Italiener abgeschlossen.

Am Sonntagmorgen trafen unsere Mädchen auf den SV Bad Laer, einen Gegner mit ähnlichen Qualitäten: körperliche Unterlegenheit wurde mit Kampfgeist und variablen Spiel wett gemacht. So entwickelte sich eine spannende, weitgehend ausgeglichene Partie, mit vielen langen Ballwechseln und knappen Sätzen, die trotz 2 Satz- und Spielbällen mit 2:1 (62:64!) verloren ging. Da anschließend Bad Laer 2:0 gegen Blau-Weiß Lohne gewann, war trotz der Niederlage der 2. Platz der Zwischenrunde und damit das Halbfinale erreicht.

Nordwestdeutsche Meisterschaften 2022 - U15 weiblich
Siegerehrung

Im Halbfinale ging es nun gegen die Mädchen des TuS Bersenbrück, die bisher noch kein Spiel verloren hatten. Man könnte auch sagen, es spielt Klein gegen Groß, denn die Bersenbrücker Spielerinnen waren alle über 1,70 m. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die GfLerinnen vor allem in der Abwehr über sich hinaus wuchsen und dadurch bei längeren Ballwechseln häufig das glücklichere Ende für sich hatten. Ein verdientes 2:0 und der Einzug ins Endspiel gegen SV Union Lohne war der Lohn für diese Spielweise.

Jetzt schien alles möglich, doch schnell lagen die Mädchen 5:0 zurück und es sah danach aus, dass sie den 3 anstrengenden Spielen vorher Tribut zollen mussten. Doch Punkt für Punkt kämpften sie sich ins Spiel zurück und verloren den Satz letztendlich nur knapp mit 24:26. Diese Rückkehrmentalität und der unbändige Siegeswille der Mädchen setzte die letzten Kräfte frei und schien den Gegner zu demoralisieren, so dass, auch dank der lautstarken Unterstützung der Zuschauer (ein besonderer Dank geht hier an die Mädchen vom MTV Bad Pyrmont) der 2. Satz und der Tiebreak relativ deutlich gewonnen wurden. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einschließlich der Spielerinnen die nicht so viel Einsatzzeiten hatten wurde ein Traum war: die weibliche U15 der GfL ist Nordwestdeutscher Meister 2022!

Ein großer Dank für die tolle Ausrichtung geht an die SV Bad Laer und hier besonders an Stefan Bertelsmann für seinen unermüdlichen Einsatz.

zurück

weitere Berichte

zurück