Volleyball in Hannover
Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover Logo Erima Logo Sponsor Dachdeckermeister Ingo Winckler GmbH Logo Sparkassen-Sportfonds Hannover Logo Bäckerei Borchers Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung Logo Brandes & Diesing OHG Logo John + Bamberg GmbH & Co. KG Logo SPORTFÜRSORGE GmbH Logo crimi.design Logo LaserSports Hannover

2. Damen - Saison 2017/18 (Verbandsliga) - Spielberichte

Sportliches Wochenende für die 2. Damen – Auswärtspiel gegen ATSV Habenhausen (1:3) am 02.12.2017 und Pokalendrunde in Peine am 03.12.2017

Am vergangenen Wochenende waren die zweiten Damen viel unterwegs: Am Samstag machten wir uns auf den Weg nach Bremen zum ATSV Habenhausen.

Vorgenommen hatten wir uns viel, besonders da die ATSVlerinnen im Moment direkt unter uns in der Tabelle standen. Ein Sieg sollte her; doch leider konnten wir unser Ziel nicht erreichen: Wir sind nicht so gut ins Spiel gekommen und besonders im Block und in der Blocksicherung konnten wir nicht überzeugen.

So lagen wir nach zwei knappen ersten Sätzen, die jeweils 22:25 endeten, mit 2:0 in Sätzen im Rückstand. Im dritten Satz steigerten wir uns, auch aufgrund einer guten Ansprache unseres „Aushilfe-Coaches“ Fridtjof innerhalb der Satzpause. Wir bekamen unsere Angriffe gut durch und dank unserer Aufschläge konnten wir eine leichte Führung konstant aufrechterhalten. Somit ging der dritte Satz am Ende mit 25:21 für uns aus.

Jetzt hieß es die Leistungssteigerung beibehalten und auch im vierten Satz um jeden Ball kämpfen. In diesem Satz haben wir und die ATSVlerinnen uns nichts geschenkt und lange Ballwechsel und enge Punktestände waren die Folge. Am Ende mussten wir uns jedoch leider den Habenhausenerinnen geschlagen geben, obwohl wir die Crunch-Time-Situationen doch noch aus der vergangenen Oberligasaison zu gut kannten. Mit einem 26:24 hatte der ATSV letztlich den vierten Satz beendet und uns mit einem 1:3 in Sätzen nach Hause geschickt. Äußerst ärgerlich, aber dennoch verdient gewonnen vom ATSV.

Für uns heißt es nun im Training fleißig die Problemstellen aufzuarbeiten und an unserem Block und der Blocksicherung zu feilen, denn das nächste Heimspiel ist in naher Ferne (Sonntag, 10.12).

Besonderen Dank hier noch einmal an Fridtjof, dass du dich bereit erklärt hast uns zu coachen! Du warst uns eine große Hilfe am Feldrand.

Außerdem ein großes Dankeschön an die Stadtapotheke Elze für die pralle Füllung unseres Medizinkoffers! Er hat uns an den letzten Spieltagen schon treue Dienste geleistet.

Pokalendrunde in Peine

Am nächsten Tag ging es dann für uns alle schon wieder früh morgens weiter: Die Endrunde des Pokals stand in Peine an.

Nach einer etwas beschwerten Anreise aufgrund eines kleinen Schneegestöbers durften wir im ersten Spiel gegen die TebuVolleys aufs Feld. Dieses Spiel ging am Ende für uns leider mit 0:2 in Sätzen aus, haben uns unsere Fehlerchen von gestern doch auch heute bei der angriffsstarken Mannschaft aus dem Tecklenburger Land deutlich zu schaffen gemacht.

Das zweite und zugleich letzte Spiel des Tages für uns, spielten wir gegen die Mädels vom VSG Stededorf/Wipshausen. Hier konnten wir mit unseren Angriffen und stärkerem Abwehrverhalten das Spiel machen und am Ende mit 2:0 in Sätzen vom Feld gehen.

Somit belegten wir am Ende den zweiten Platz hinter den TebuVolleys.

Insgesamt war es ein anstrengendes aber schönes Volleyballwochenende, von dem wir uns am Montag kurz erholen, bevor es am Dienstag beim Training wieder mit der Vorbereitung für das nächste Heimspiel weitergeht.

Eure 2. Damen

Dabei waren: Alexa, Anas, Lisa, Sarah, Kerstin, Katrin, Josie, Anni, Birte, Anka, Jule

(Anna)

zurück

weitere Spielberichte

zurück